Wasser-/Abwassergebühren | Umsatzsteueranpassung 01.07.2020 bis 31.12.2020

16.07.2020

Der Ablesezeitraum bei der Wasserversorgung erstreckt sich vom 01.01. bis 31.12. eines jeden Jahres, somit entsteht die Umsatzsteuer auf den gesamten Jahresverbrauch mit Ablauf des 31.12.

 

Gem. A 12.1 Abs. 2 Satz 1 Umsatzsteueranwendungs- erlass (UStAE) ist der Umsatzsteuersatz anzuwenden, der im Zeitpunkt der Ausführung des Umsatzes gilt. Der gültige Umsatzsteuersatz für die Wasserversorgung 2020 beträgt dementsprechend 5% und wird mit der Endabrechnung zum 31.12.2020 auf den gesamten Jahresverbrauch angerechnet. Eine unterjährige Abrechnung ist nicht erforderlich.

 

Für den maßgebenden Umsatzsteuersatz ist es unerheblich, wenn die tatsächliche Ablesung vor dem 31.12.2020 erfolgt und der Verbrauch zum Ende des Ablesezeitraums 31.12.2020 hochgerechnet bzw. die tatsächliche Ablesung nach dem 31.12.2020 erfolgt und der Verbrauch zum 31.12.2020 zurückgerechnet wird (Hinweis: Diese vertretene Auffassung des Gemeindetags befindet sich momentan in Abstimmung mit dem Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg).

 

Endet der Ablesezeitraum jedoch bspw. aufgrund eines unterjährigen Umzugs früher, ist der Umsatzsteuersatz maßgebend, der im Zeitpunkt der Beendigung des Ablesezeitraums Gültigkeit hat (Ablesezeitraum endet vor dem 30.06.2020 = Umsatzsteuer 7%, ab dem 01.07.2020 = Umsatzsteuer 5%).

 

Kommunale Ansprechpartnerin

Frau Tanja Bozic

Tel.: 06226 9200-46

E-Mail:

 

Foto: Symbolfoto