Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
06226 9200-0
Link verschicken   Drucken
 

Niederbronn 2014

Projekttage Niederbronn-les-Bais

 

Deutsch - französische Jugendbegegnung in Niederbronn les Bains

 

Niederbronn 2 „Genau mit dieser Gruppe möchten wir nächstes Jahr wieder ein Projekt machen!“

 

Damit war die Gesamtgruppe der deutschen und französischen Jugendlichen aus Meckesheim und Jouy-en-Josas gemeint, die sich zu einem Projektwochenende in Niederbronn getroffen hatten. Alle Teilnehmer, auch die Erwachsenen (Gilles Curti, 1er adjoint au maire, Jean-Jacques Waterlot und Elisabeth Hemme, Comité de Jumelage, Gisela Drees und Birgit Schwarz, Spiel-Mobil im Kraichgau) waren sehr begeistert von dem inhaltlichen Angebot, das sehr interessant und kreativ vom Team der Albert Schweitzer Begegnungsstätte vermittelt wurde.

 

Themen des Wochenendes waren Einblicke in die deutsch-französische Geschichte der letzten 100 Jahre, ein Besuch der Ausstellung „Kriegsschicksale“, eine Führung über die Kriegsgräberstätte mit über 15000 Gräbern, eine thematische Fotorallye über ein Schlachtfeld und eine Recherche in Besucherheften, um herauszufinden, was dieser Ort den einzelnen Besuchern aus aller Welt bedeutet. Resümee eines Teilnehmers „Nie wieder Krieg“ sprach allen aus der Seele, aber es war auch allen klar, dass man sich aktiv für die Friedensarbeit einsetzen muss.

 

Le Comité de jumelage a organisé la rencontre de jeunes de Jouy-en-Josas et de jeunes de Meckesheim au cours d'un séjour du 24 au 26 octobre dans les Vosges, à Niederbronn les Bains. L'objectif de ce déplacement était de mobiliser les jeunes autour de la paix.

 

Compte-rendu rédigé par les 5 jeunes de Jouy

 

"Vendredi 24 octobre, nous partons en direction de Niederbronn les Bains. Arrivés au centre de rencontre, des allemands de Meckesheim nous attendent pour manger. Le lendemain, M Klein, le directeur du centre, nous accueille en nous racontant des histoires concernant d’anciens soldats morts à la guerre, et en nous faisant visiter le cimetière et voir son exposition. L’après midi, une photographe journaliste française nous emmène voir quelques monuments relatant la guerre du 6 Août 1870, pour faire un rallye photo ; le but étant de photographier le monument sous un seul angle. Après un tour dans la ville, nous avons fait plus ample connaissance avec les Allemands. Dimanche 26 octobre, nous réalisons une couronne de citations tirées des livres des visiteurs du cimetière militaire. Nous la déposons sur le monument aux morts de la ville. Nous passons nos dernièrs instants avec les allemands avant de nous séparer, et d’écrire ces lignes.

 

Merci au maire, à tous les accompagnateurs et au comité de jumelage pour ces deux jours très instructifs.

 

Merci aussi à tous les allemands, M. Klein et ses collègues."

 

Eléonore, Anaëlle, Roxane, Manon, Julie 

 

Vom 24. bis 26.Oktober hat das Comité de Jumelage einen deutsch-französischen Jugendtreff mit Jugendlichen aus Jouy-en-Josas und Meckesheim in Niederbronn-les-Bains, in den Vogesen, organisiert. Das Ziel dieses Treffens war das Thema Frieden mit den Jugendlichen zu erörtern.

 

Der Bericht  der 5 Jugendlichen aus Jouy

 

Am Freitag, den 24. Oktober fuhren wir in Richtung Niederbronn-les-Bains. In der internationalen Begegnungsstätte warteten die Meckesheimer schon auf uns fürs Abendessen.

 

Am nächsten Morgen wurden wir von Herrn Klein, dem Leiter des Zentrums begrüsst. Er erzählte und Lebensgeschichten von gefallenen Soldaten, führte uns über den Soldatenfriedhof und zeigte uns seine Ausstellung "Kriegsschicksale". Am Nachmittag nahm uns eine Fotojournalistin mit zu mehreren Denkmälern von der Schlacht vom 6. August 1870. Bei dieser Fotorallye sollten wir nur eine einzige gut überlegte  Aufnahme vom Denkmal machen. Nach einem Spaziergang in der Stadt konnten wir bei einem Gesellschaftssspieleabend die Meckesheimer besser kennenlernen. Am Sonntag, den 26. Oktober bastelten wir gemeinsam einen Kranz mit Zitaten aus Besucherbüchern von deutschen Soldatenfriedhöfen aus der ganzen Welt. Dieser Kranz wurde am Kriegerdenkmal in Niederbronn niedergelegt. Nach einem Rundgang in der Stadt nahmen wir Abschied von den Meckesheimern. Im Auto haben wir diesen Bericht verfasst.

 

Vielen Dank an unseren Bürgermeister, allen Begleitpersonen und dem Comité de jumelage für diese beiden sehr  lehrreichen Tage.

 

Vielen Dank auch allen Meckesheimern, Herrn Klein und seinem Team.

 

Eléonore, Anaëlle, Roxane, Manon, Julie

 

Fotos